Schuldner- und Insolvenzberatung

1984–2014: Schuldnerberatung in Berlin

Um das 30jährige Bestehen der Schuldner- und Insolvenzberatung beim Deutschen Familienverband, Landesverband Berlin e.V. feierlich zu begehen, fanden sich am 13. Oktober 2014 rund 70 Teilnehmer – Schuldner- und Insolvenzberater aus ganz Berlin, Mitarbeiter des DFV und weitere geladene Gäste – im Festsaal des Paul Gerhardt Stifts ein.

Zunächst begrüßte der Vorsitzende der DFV Landesverbände Berlin und Brandenburg, Wolfgang Haupt, herzlich das Publikum und wünschte allen eine gelungene Veranstaltung.

Dann folgte der Bundesgeschäftsführer des DFV, Siegfried Stresing mit seinem Grußwort. Im Namen des Präsidenten Dr. Klaus Zeh gratulierte er den Berliner Kollegen zum 30jährigen Jubiläum. Er berichtete eindringlich über seine ersten eigenen Erfahrungen mit dem Thema „Überschuldung“, die er als junger Sozialarbeiter gemacht hatte und die oft dramatischen Auswirkungen, die Schulden auf die gesamte Familie, nicht nur den Schuldner alleine haben. Der DFV habe das Problem und die soziale Dimension von Überschuldung als erster Verband in Berlin erkannt und die erste spezialisierte Schuldnerberatungsstelle in Berlin eingerichtet.