Grenzen setzen

Kinder lernen im Laufe ihres Heranwachsens allmählich kennen, welche Regeln und Grenzen wichtig sind und gelten. Das läuft nicht immer reibungslos ab und dieser Lernprozess fordert viel Kraft und Energie von Müttern und Vätern. Insbesondere in der sogenannten Trotzphase testen Kleinkinder aus, was geht und was nicht. Setzen Eltern konsequent und klar Grenzen, bietet dies den Kindern Orientierung und schafft Freiräume im Alltag.
Der Workshop vermittelt einen kurzen Überblick zu Fragen, wie

  • Wozu braucht es in der Erziehung Grenzen?
  • Wer braucht diese Grenzen?
  • Woher kommen Grenzen?
  • Was macht das Grenzen ziehen so herausfordernd?
  • Welche Ideen zum konstruktiven Umgang mit Grenzen gibt es bei Babys und Kleinstkindern, bei Kindergarten- und Vorschulkindern? Was genau mache ich, wenn mein Kind in der anstrengenden Trotzphase ist?

Anhand von typischen Beispielen aus dem Erziehungsalltag beschäftigen wir uns mit folgenden Fragen:

  • Wie kann ich klar und fair meine Bedürfnisse formulieren?
  • Wie gehe ich dabei trotzdem auf die Bedürfnisse des Kindes ein?
  • Wie gelingt es mir, konsequent zu sein?

Neben einem kurzen Impulsvortrag bleibt Raum für den Austausch und kurze Übungen.

Termine

25. Februar 2021

Zeit

16:00 – 17:30
bei Bedarf mit Kinderbetreuung

Ort

Familienpunkt Reinickendorf
Zobeltitzstr. 72, 13403 Berlin
U6 Scharnweberstraße, Bus 221, 125

Leitung

Carola Machnik
Dipl. Pädagogin, Mediatorin

Kosten

3 € pro Person

Anmeldung

+49 (0)30 453 001-0
sekretariat@dfv-berlin.de
oder +49 (0)30 4193 9049
familienpunkt-reinickendorf@kjhv.de

Der Workshop findet in Kooperation mit dem Familienpunkt Reinickendorf statt.

Familienpunkt Reinickendorf

Telefon: 030 4193 9049
E-Mail: familienpunkt-reinickendorf@kjhv.de